Detail

Sprachrohr zwischen Entwicklung und Markt: Kim Burzan

Wettbewerbsvorteile für Unternehmen im Medizin- und Dentalsektor durch die frühzeitige Einbindung von Expertengruppen in F&E Projekte.


Kim Burzan setzt auf die frühzeitige Einbindung externer Expertengruppen, um Unternehmen zielgerichtet im Hinblick auf Business Development in F&E Projekten zu unterstützen. Märkte müssen analysiert, Ideen entwickelt und Konzepte erstellt werden. „Eine frühzeitige Einbindung entsprechender Schlüsselpersonen in laufende Forschungs- und Entwicklungsprojekte ist dabei besonders wichtig. Entwickler können so ‚outside the box’ Einblicke durch die Meinung der (fach-)spezialisierten Experten und Meinungsbildner erhalten“, so Burzan, die als Sprachrohr zwischen Produktentwicklern und Absatzmärkten agiert.

In den unterschiedlichen Projektphasen der Produktentwicklung treten immer wieder neue Fragestellungen auf – Unternehmen, die hier geeignete Ansätze zu Wissensgenerierung und Auswertung zur Hand haben, können die neuen Aspekte überprüfen und in den laufenden Entwicklungsprozess integrieren. Dieser Prozess sichert Wettbewerbsvorteile.

Für Burzan ist es in diesem Kontext, neben dem Beherrschen vielfältiger Moderationsmethoden und der Leitung von Gruppenprozessen, wichtig, die „Sprache der Branche“ zu sprechen und über ein internationales Netzwerk in dieser zu verfügen. „Bewegt man sich in spezialisierten Branchen wie der Medizin- oder Dentaltechnik“, ist es notwendig, die entsprechende (Fach-) Terminologie zu beherrschen und mit den Charakteristika derselben vertraut zu sein. Ebenso relevant sind Diskretion und Transparenz in den jeweiligen Projekten."

Kim Burzan hat über 15 Jahre Berufserfahrung u.a. als Fach- und Führungskraft im Dentalsektor. Sie versteht die Sprache dieser Branche und ihre Stakeholder und begleitet regelmäßig Projekte in diesem Sektor.

Nähere Informationen zu Kim Burzan unter www.burzan-consulting.de.